Problem des Monats

Problem des Monats

Im letzten Schuljahr lief der Wettbewerb “Problem des Monats” am Schiller-Gymnasium neu an. Schülerinnen und Schüler der Klassen 5 bis 7 durften daran teilnehmen. Mit durchweg beeindruckenden Lösungen sicherte sich Katharina Mößner (7a) den Hauptpreis. Solide Leistungen zeigten auch Angelina Fischer (6b), Sarlett Merdian (6a), Julian Wörnle (5b) sowie Jarik Reutter (5a) und wurden dafür vom Schiller-Gymnasium mit Preisen und Urkunden ausgezeichnet.

(Annika Breitzmann)

Medientage der fünften Klassen

Medientage der fünften Klassen

Smartphones sind heutzutage nicht mehr wegzudenken. Wir nutzen sie schon lange nicht mehr nur zum Telefonieren. Sie sind unser Tor ins Internet, wir hören auf ihnen Musik, sehen fern, schießen Fotos, Videos, schreiben Freunden, arrangieren Dates, spielen, lesen, zahlen den Einkauf, steuern Heizung, Rollläden und Licht. Doch nicht nur für Erwachsene ist das Smartphone ein wichtiger Teil ihres Alltags. Nach der KIM-Studie 2020 besitzt fast jedes zweite Kind zwischen 6-13 Jahren ein Smartphone. Natürlich ist es da besonders wichtig, dass diese lernen, damit verantwortungsvoll umzugehen.

Wie jedes Jahr also hielt Sozialpädagoge Clemens Beisel von Clemens hilft! Vorträge für unsere neuen Fünftklässler*innen sowie später am Abend einen für deren Eltern, in denen er nicht nur über die Auswirkungen des Smartphonekonsums sprach, sondern allen auch praktisch dabei half, mehr über ihr Smartphone zu lernen – auch, wie man Stressfaktoren wie Benachrichtigungen ausschalten kann. Dabei gab er auch einen Überblick über die häufig genutzten Social-Media-Plattformen wie TikTok, Instagram oder Snapchat, sprach über deren Reize und Gefahren oder bot Tipps an, wie eine gemeinschaftliche WhatsApp-Klassengruppe, sofern es überhaupt eine geben muss, fair und inklusiv sein kann.

Diese Vorträge bildeten den Abschluss der drei Medientage, in denen die neuen Fünftklässler*innen lernten, wie sie sich an den Schulcomputern anmelden, wie man Office-Programme benutzt, zum Beispiel, um eine Präsentation für ein Referat vorzubereiten, oder wie man kindgerechte Informationen im Internet finden kann. Natürlich gehörte auch eine Einführung in Microsoft Teams zum Programm, das im Schiller-Gymnasium in den letzten anderthalb Jahres als Plattform für den Fernunterricht diente und auch weiterhin als Lernplattform zum Einsatz kommt, zum Beispiel zum Bereitstellen von Materialien für Schülerinnen und Schüler, zur Besprechung von Terminen oder zum Austausch von Informationen.

(Maximilian Weigl)

Einschulung der Fünftklässler*innen

Einschulung der Fünftklässler*innen

Ein neuer Lebensabschnitt beginnt.

Unter diesem Motto kamen 53 Schülerinnen und Schüler mit ihren Eltern am 13.09.2021 ans Schiller-Gymnasium, um einen neuen Lebensabschnitt an einer weiterführenden Schule zu beginnen. Die Aula, die für jede Familie einen eigenen Tisch anbot, war von der Organisatorin des Abends, Andrea Leitner-Leinbach, mit tatkräftiger künstlerischer Unterstützung von Muna Rustom und Tanja Schissler-Schein hergerichtet worden. Ein zentrales Element waren dabei gemusterte Vögel, die auch schon die Einladung geschmückt hatten. „Wie Vögel, die flügge werden“, deutete Geschäftsführerin Andrea Boyer in ihrer Begrüßung, sei es nun Aufgabe der Kinder, diesen neuen Lebensabschnitt zu beginnen und dabei mehr Selbstständigkeit und Selbstbestimmtheit zu erlangen; Aufgabe der Eltern sei es, ihre Kinder dabei zu unterstützen, auch wenn es manchmal schwerfällt. Auch Schulleiter Joachim Zuber betonte, er freue sich, dass die 53 Mädchen und Jungen diesen neuen Abschnitt ihres Lebens bei ihm am Schiller-Gymnasium beginnen und erleben dürfen.

Dass diesem neuen Lebensabschnitt nicht nur freudig, sondern auch nachdenklich entgegengeblickt werden kann, untermalten auch die beiden Songs Before You Go (Lewis Capaldi) und Riptide (Vance Joy), die die neu zusammengestellte Schulband unter der Leitung von unserem Lehrer Kornelius Dill spielte und damit den ganzen Saal ergriff und begeisterte. Auch die kurze Erzählung Die drei Vögel unseres Lehrer Maximilian Weigl, stimmungsvoll vorgetragen durch fünf Schülerinnen und Schüler der sechsten Klasse, erinnerte an Momente des Abschieds und der schönen Erinnerung.

Schulleiter Joachim Zuber begrüßte die Kinder herzlich und wies sie ihrem neuen Klassenlehrer Christian Kramer oder ihrer neuen Klassenlehrerin Eva Guthmann zu. Für einen gelingenden Einstieg erhielten die Schüler eine Schiller-Sporttasche mit der Aufschrift “Starters 2021”, die sie hoffentlich immer an diesen neuen Abschnitt in ihrem Leben erinnern wird. An jedem von diesen hing ein Ballon in den Farben des Schiller-Gymnasiums, violett und orange. So ausgestattet konnten die Schüler*innen an diesem Abend schon einmal ihre Klassenzimmer begutachten und ihren Stundenplan unter die Lupe nehmen.

Wir wünschen ihnen einen guten Start und eine schöne und lehrreiche Zeit hier am Schiller.

(Maximilian Weigl)