BoriS-Berufswahlsiegel

Hohe Auszeichnung für vorbildliche Berufs- und Studienorientierung

24.6.2010

Am 24.6.2010 erhielt das Schiller-Gymnasium im Rahmen eines feierlichen Festaktes bei der IHK Nordschwarzwald das „BoriS-Siegel“ für seine Bemühungen bei der Berufs- und Studienorientierung.

Dieses bundesweite Zertifikat wird in Baden-Württemberg von der Landesstiftung und den Industrie- und Handwerkskammern unter Schirmherrschaft des Landeswirtschaftsministeriums vergeben.

In seiner Laudatio für unsere Schule betonte Handwerksmeister Michael Butz, dass das Schiller-Gymnasium in hervorragender Weise den Gedanken der Kundenorientierung in den Mittelpunkt seiner Bemühungen stelle.

Gerade die praxisnahe Begegnung der Schüler mit verschiedenen Handwerkstechniken und Materialien unterscheide das Schiller-Gymnasium von anderen.

Nicht zuletzt wurde die Einbindung lokaler Unternehmen und Institutionen sowie das Engagement der Ehemaligen bei der Berufsorientierung der Schüler gewürdigt.

Im Publikum anwesend waren neben Frau Eva Beiter von der Vocatium-Messe Stuttgart und Herrn Dihlmann von der Sparkasse Büchenbronn auch die Ausbildungsleiter der Firma Benzinger Herr Gutekunst und Herr Sharaf, Herr Thilo Kreutel als Elternbeiratsvorsitzender sowie für den Freundeskreis der Ehemaligen Herr Jörg Suppus, ohne deren große Unterstützung das Schiller-Gymnasium sein Konzept der Studien- und Berufsorientierung nicht umsetzen könnte.

Die Auszeichnung wird nicht nur als Bestätigung, sondern gerade auch als Ansporn von den Kolleginnen und Kollegen empfunden.
Beim anschließenden Imbiss kreisten die Gespräche schon um mögliche Verbesserungen, die im nächsten Schuljahr angegangen werden sollen.

Homepage Boris – Berufswahl-SIEGEL Baden Württemberg

 

Erfolgreiche Rezertifizierung für das Schiller-Gymnasium

9. Juli 2013

„Ihre Schulen sind in vielerlei Hinsicht nachahmenswert.“ Mit diesen Worten lobte der Vizepräsident der Industrie- und Handwerkskammer Nordschwarzwald die Schulen, die in diesem Jahr das BoriS-Zertifikat erhielten. BoriS steht für Beruforientierung an Schulen. Das Projekt wird getragen vom Industrie- und Handelskammertag, Handwerkstag, dem Arbeitgeberverband in Baden-Württemberg sowie der Baden-Württemberg Stiftung. Dass nur die Hälfte der Bewerberschulen das BoriS-Zertifikat erhält, ist ein Beweis für dessen Qualität.

In einem umfangreichen Audit-Verfahren weisen die beteiligten Schulen nach, dass sie eine nachhaltige, im Schulcurriculum verankerte Berufs- und Studienorientierung anbieten. Dabei sollen die Lernenden durch eine Zusammenarbeit mit Unternehmen, Institutionen und Hochschulen aller Art auf die Wirklichkeit in Ausbildung und Studium vorbereitet werden. Hierbei wird die Praxis in Betrieb oder an einer Universität erlebt.

Auch durch Kompetenztests und Bewerbertraining wird den Schülerinnen und Schülern die richtige Wahl von Beruf oder Studienfach erleichtert. Durch Evaluation und Feedback-Verfahren soll die Qualität der Angebote ständig verbessert werden. Nicht zuletzt sollen alle am Schulleben Beteiligten die Boris-Aktivitäten kennen und unterstützen.

Vieles davon leistet das Schiller-Gymnasium seit vielen Jahren vorbildlich, wie Alexander Urban als Leiter des BoriS-Projekts in Baden-Württemberg betonte . Erstmals wurde unsere Schule vor drei Jahren mit dem Boris-Berufswahlsiegel ausgezeichnet. Mit der Rezertifizierung in diesem Jahr gilt diese Auszeichnung bis zum Jahr 2018. Für die an den Maßnahmen zur Berufs- und Studienorientierung beteiligten Kollegen ist das Zertifikat Bestätigung und Ansporn. Dabei danken wir besonders den mit uns verbundenen Unternehmen, Institutionen, Hochschulen und Universitäten.