Module in Klasse 5

 

In Klasse 5 durchlaufen alle Schülerinnen und Schüler drei Module.
Hierbei stehen Sport, Handarbeiten bzw. Werken, der Umgang mit Internet und PC sowie das Thema „Lernen lernen“ im Vordergrund.

Lernen lernen und Computer (Herr Ehrler/Herr Soldinger)

– Wie lerne ich?
– Wie organisiere ich meinen Arbeitsplatz?
– Worauf achte ich bei der Heftführung?

Diese und andere Fragen stellen besonders beim Übergang auf das Gymnasium eine besondere Herausforderung dar.
In diesem Modul bekommen die Schüler wichtige Kenntnisse und Hinweise vermittelt.

Darüber hinaus lernen sie die Grundlagen für den Umgang mit dem Computer. Neben dem Kennenlernen von Textverarbeitungs- und Präsentationsprogrammen erfahren sie auch, worauf man achten muss, um sich beispielsweise im Internet zu schützen und mit seinen Daten sorgsam umzugehen. Mit den grundlegenden Kenntnissen ausgestattet können die Schüler dann auch in anderen Fächern ihre Fähigkeiten am Computer beweisen und vertiefen.

Sport (Herr Rucktäschel)

Gerade im Ganztagsschulbetrieb ist es uns wichtig, dass unsere Schüler sich ausreichend bewegen. Besonders für die Fünftklässler ist es wichtig, sich nicht nur auszupowern, sondern auch ihr Körpergefühl zu verbessern. Daneben dient das Sport-Modul auch dazu, den Umgang miteinander einzuüben und soziale Kompetenzen zu erweitern. Und Spaß machen soll es natürlich auch, sich miteinander zu bewegen, Sport zu treiben und zu spielen.

Werken und Handarbeit (Herr Zuber und Frau Schissler-Schein)

In diesem Modul sind die Gruppen noch einmal unterteilt. Die eine Hälfte beschäftigt sich mit der Herstellung ganz unterschiedlicher Werkstücke – vom Vogelhäuschen bis zum Insektenhotel. Die andere Gruppe lebt ihre künstlerische Ader aus, wobei immer wieder beeindruckende Stücke entstehen. In beiden Modulen geht es um die Entwicklung feinmotorischer Fertigkeiten sowie die Möglichkeit, mit Kreativität und Geschick eigene Stärken zu entdecken.