Unser pädagogisches Konzept

 

Ein Angebot für den ganzen Tag

  • Doppelstunden
  • Mehrstunden in den Kernfächern
  • Mittagspausenangebot für die Unterstufe

Gute Bedingungen für das Lernen

  • kleine Klassen (maximal 26 Schüler) und Oberstufenkurse
  • Projekttage
  • sinnvolle Stoffreduzierung
  • individueller Förder- und Forderunterricht in Klasse 5 & 6

Gemeinsames und selbstständiges Lernen

Von Montag bis Donnerstag finden zwischen 8.10 und 15.50 Uhr acht Unterrichtsstunden statt. Freitags endet der Unterricht in der Regel um 13.15 Uhr.

Der Vormittag setzt sich aus sechs Unterrichtsstunden zusammen. Auf eine Doppelstunde mit 90 Minuten folgen zwei Einzelstunden mit je 45 Minuten, bevor eine weitere Doppelstunde den Vormittag abschließt.

In der Mittagspause gibt es über das Mittagessen hinaus vielfältige Möglichkeiten für Bewegung, Kreativität und Entspannung.

An den Nachmittagen von Montag bis Donnerstag liegen jeweils zwei weitere Unterrichtsstunden.

Arbeitsgemeinschaften und Module sind in den Stundenplan am Nachmittag integriert.

Die Verlässlichkeit des Unterrichts ist für jeden Tag garantiert. Ausfallender Unterricht wird durch sinnvolle Vertretungsstunden ersetzt.

Selbstständiges Lernen, Teamfähigkeit und selbstbewusstes Präsentieren werden kontinuierlich im Unterricht eingeübt. Damit erwerben unsere Schüler die Kompetenzen, die später auch im Studium und im Beruf gefordert werden.

Auch Klassenfahrten gehören zum Programm: In der 6. und 9. Klasse finden Landschulheimaufenthalte statt, in der Jahrgangsstufe 11 eine Stufenfahrt. Städtefahrten nach Nancy, Köln bzw. Trier oder Barcelona sowie ein Schüleraustausch mit Frankreich ergänzen den Unterricht in den Fremdsprachen. Tagesexkursionen in verschiedenen Fächern machen den Unterrichtsstoff vor Ort anschaulich.

Projekttage am Schuljahresende ermöglichen darüber hinaus Einblicke in ganz unterschiedliche Bereiche. Dabei sind die gewohnten Klassenverbände aufgelöst und die Schüler können Angebote entsprechend ihren Neigungen wählen.